terpentin.net

Was ist Terpentinersatz?

Der Terpentinersatz ist ein bestimmtes Leichtbenzin, bestehend aus Kohlenstoff und Kohlenwasserstoff, welches synthetisch aus Erdöl gewonnen wird. Andere Bezeichnungen für den Terpentinersatz sind Testbenzin, Siedegrenzbenzin oder Waschbenzin.

Die flüssige, leichtentzündliche und klare Lösung riecht leicht nach Benzin und ist nach den EU-Richtlinien als gesundheitsschädlich und umweltgefährlich eingestuft. Der Terpentinersatz wird heutzutage hauptsächlich als Lösemittel oder Verdünner in Lacken, Farben und Klebstoffen verwendet. Produkte, die Terpentinersatz enthalten, erkennt man üblicherweise an dem Zusatz “lösungsmittelhaltig“. Vor allem im Zusammenhang mit Lacken wird der Terpentinersatz auch als Terpentinölersatz bezeichnet, welches eine korrektere Bezeichnung darstellt.

Terpentinersatz ist nach den EU-Richtlinien als gesundheitsschädlich und umweltgefährlich eingestuft.

Terpentinersatz ist nach den EU-Richtlinien als gesundheitsschädlich und umweltgefährlich eingestuft.

Das Terpentin

Als Terpentin werden Harzausflüsse bestimmer Bäume wie Koniferen und Kiefern bezeichnet. Diese Ausflüsse bestehen aus Harz und ätherischen Ölen und werden als Balsam bezeichnet. Die Stoffe, die das Terpentin von gewöhnlichem Baumharz unterschieden verflüchtigen sich bei Trockung der Masse und zurück bleibt lediglich das Harz. Die zähe und meist trübe Masse ist bereits beim Austritt und unbehandelt gesundheitsschädlich. Erst durch Destillation des Balsams wird aus dem Terpentin das Terpentinöl gewonnen, welches heutzutage als Lösungsmittel und Verdünner verwendet wird und im Volksmund fälschlicherweise meist als Terpentin bezeichnet wird. Rückstände, die bei der Destillation des Terpentins entstehen, sind feste Stücke aus Baumharz, die als Kolophonium bezeichnet werden. Auch das Kolophonium kann durch weitere Bearbeitung zur Herstellung von Farben und Lacken verwendet werden. Außerdem dient es in der Elektronik als Lötpaste.

Unterschiede zwischen Terpentinersatz und Terpentin

Der für die Industrie wohl bedeutenste Unterschied zwischen dem ursprünglichen Terpentinöl und dem Terpentinersatz ist der Preis. Da die Gewinnung des Terpentins ein langwieriger und kostspieliger Prozess ist liegt der Preis des künstlich hergestelltem Terpentinersatz deutlich unter dem des Terpentins. In der Industrie und im Handel hat der Terpentinersatz das Terpentinöl daher größtenteils verdrängt. In der Zusammensetzung haben die beiden Stoffe keinerlei Gemeinsamkeiten. Allein die Verwendung zur Verdünnung und Lösung ist identisch. Der Terpentinersatz kann üblicherweise in der gleichen Art und Weise und mit gleichem Ergebnis verwendet werden, wie auch das usprüngliche Terpentinöl. Daher stellt es einen idealen Ersatz für das kostenintensivere Öl dar.